Körperpflege – Bewerbungstipp 11/12

Menschen wollen mit angenehmen Menschen zu tun haben. Erst recht wenn Sie sie einstellen sollen. Dementsprechend ist es schlau, sich einer guten Körperpflege bewusst zu sein!

 Achten Sie auf eine gute Körperpflege 

Triefend vor Frische

Das heisst nicht, dass man zwingend frisch geduscht mit noch erkennbar nassen Haaren und riechend wie ein Rosengarten zum Vorstellungsgespräch erscheinen soll. Mit triefenden Achselhöhlen, dampfenden Schuhen und von Katzen behaartem Pullover ist es aber auch nicht ideal.

 

Zwiebeln und Colgate

In dieselbe Kategorie gehören Mundgeruch und Zahnpflege: Wenn möglich putzen Sie sich die Zähne vor einem Bewerbungsgespräch. Falls die Zahnbürste gerade nicht zur Hand sein sollte, tut es auch der Griff zur Zahnseide! Denken Sie daran: Mundgeruch ergibt sich auch, wenn sie gerade vor dem Gespräch noch eine Zigarette rauchen oder den Kebab mit extra Zwiebeln zum Mittagessen verschlungen haben. Verzichten Sie also auf Zwiebeln und sonstige natürlichen Feinde eines frischen Atems. Und wenn es denn geht, verlagern Sie doch die Zigarette auf nachdem Gespräch.

Auch Mundwasser kann in der richtigen Dosis für einen angenehm frischen Atem sorgen. Allzu heftiges Mundwasser wiederum deutet aber auf Alkoholkonsum und den Versuch es zu vertuschen hin. Also auch hier Vorsicht: Gegen ein Bier am Feierabend ist nichts einzuwenden. Unmittelbar vor dem Gespräch ist Alkohol aber ein absolutes No-Go. Man riecht es garantiert!

 

Sorgen sie dafür, dass sie neben den guten Umgangsformen und einer guten Kommunikation also auch auf der “Nasen-Ebene” eine gute Figur machen.

 

Das Sprichwort “Den kann ich nicht riechen” kommt nicht von ungefähr.

Bild: Miranda Wipperfurth auf Unsplash.com (2017)

Über Julian Widiger

Der Autor, Julian Widiger, geboren 1992, ist Masterstudent der Volkswirtschaftslehre an der Universität Zürich. Seit 2014 arbeitet Herr Widiger im Bereich Social Media Management. Aktuell ist er dabei für die Firma DLS in Zofingen und die Stiftung SimplyScience.ch in Zürich tätig. Herr Widiger ist Mitbegründer der Musikplattform Besides Sessions, die seit 2014 unbekannten Schweizer Künstlern über Youtube und weitere Social Media Kanäle einen Online-Auftritt bietet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Das Gespräch (Teil 2) – Bewerbungstipp 10.2/12

Nach dem wir Ihnen Tipps zu den wichtigsten Formalitäten im Bewerbungsgespräch in Teil 1 gegeben haben, kommt nun unsere Auswahl...

Schließen